Basia Bobkowski

basia_gwatemala_08327182753

Seit Jahren recherchiert Joanna Podolska- Płocka über Andrzej Bobkowski und ist vor allem auch an der Frau an seiner Seite, an Basia Bobkowski interessiert. Sie ist seit 2011 Direktorin des Dialog-Zentrum Marek Edelman (http://centrumdialogu.com) in Lodz, organisierte dort im Bobkowski Jahr 2013  u.a. eine große Ausstellung über ihn und fuhr mit Studenten aus Lodz Teile des Tagebuchs während einer Recherchereise in Frankreich nach. Joanna Podolska- Płocka arbeitet an einer Biografie über Bobkowski, kennt seine Familie und war in Guatemala, wohin das Ehepaar Bobkowski 1948 übersiedelte. Von ihr wissen wir mehr über Basia, über die sie auch einige Artikel verfasst hat.

Basia and Bob and cat

Barbara Birtusowna, kurz Basia genannt, arbeitete in Krakau in den 30er Jahren als Nachhilfelehrerin für einen Cousin von Andrzej. So lernten sich die beiden besser kennen, gegen den Willen der Eltern, die diese Verbindung von Anfang an wohl nicht gut hießen. Als Andrzej so weit ging, die Schule zu vernachlässigen und in Folge seine Matura nicht schaffte, zogen die Eltern alle Register und schickten ihren Sohn nach Warschau, wo er ein Wirtschaftsstudium absolvieren sollte. Andrzej blieb dort 5 Jahre, hielt in dieser Zeit aber Kontakt mit Basia, die in der Staatlichen Schule für Kunsthandwerk studierte. Sie heirateten im Dezember 1938, obwohl ihre Ehe von der Familie als Mesalliance angesehen wurde. Schon 1939 ging das frisch vermählte Ehepaar nach Paris und blieb dort bis 1948; in diesem Jahr entschlossen sie sich, von Marseille aus  mit dem Schiff nach Guatemala zu übersetzen, und ein neues Leben zu beginnen. Für beide, die mit sehr wenig Geld nach Guatemala gekommen waren, dürfte der Neustart hart gewesen sein. Basia unterrichtete Malerei, entwarf und schneiderte Kleider. Andrzej interessierte sich für Modellflugzeuge und öffnete schon bald das Guatemala Hobby Shop, in dem er selbstgebastelte Modellflugzeuge verkaufte. Er war bald von Modellbau-Enthusiasten umgeben, öffnete einen Klub für Modellbauer und nahm an internationalen Wettkämpfen teil.

bobkowski pacyfik

Auf Fotos ist Basia immer gut und sorgfälltig gekleidet. Man sieht ihr die Armut und die ärmlichen Verhältnisse, in denen sie lebte, nicht an. Sie war es, die in den ersten Jahren in Guatemala Geld verdiente, was in der Beziehung mit Andrzej neu für beide war. Podolska- Płocka betont in einem Interview, dass Basia eine künstlerisch begabte Frau war, die jedoch ihr Leben ihrem Mann und seiner Literatur widmete. Sie unterstütze ihn, übersetzte für ihn, korrigierte seine Texte.

Basia überlebte Andrzej 20 Jahre. Eine lange Zeit, die sie in Guatemala blieb, um näher bei Andrzej zu sein, der dort begraben ist.

Kurzes Interview mit Joanna Podolska- Płocka über Basia:

Bildquellen:

Bild 1 – http://www.andrzej-bobkowski.pl/fotografie/gwatemala,gid,41

Bild 2- http://culture.pl/pl/artykul/bobkowski-cyklista-modelarz-pisarz

Bild 3 – https://wizjalokalna.wordpress.com/2011/10/09/andrzej-bobkowski-szkice-piorkiem/andrzej-bobkowski-z-basia-w-paryzu/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s